65 / 100

Magie der Dressur

Die hohe Dressur ist für mich wie ein emotionaler Tanz zwischen zwei Geschöpfen, die zu einer Einheit geworden sind. Aber eigentlich sehe ich jeden Ritt mit einem Pferd wie einen Tanz an, egal auf welchem Niveau man sich dabei befindet.

Mich fasziniert vor allem, dass bei der Dressur zwei Lebewesen ein fantastisches und harmonisches Team werden können, dass auf eine feine Art kommuniziert. Sprich man geht nicht nur eine Partnerschaft ein, sondern beginnt auch eine gemeinsame Sprache zu entwickeln, die einem Geheimnis beider Partner gleicht. Das ist für mich einfach nur unglaublich faszinierend.

Ein weiterer wichtiger Gesichtspunkt ist der, dass die Dressur aus jedem Pferd einen Tänzer machen kann. Man kann unter dem Aspekt der Gesunderhaltung einen ungeschliffenen Diamanten zum Strahlen bringen. Dabei ist es essentiell, jedem Charakter mit Fairness und Respekt zu begegnen. Die Würde eines Pferdes ist unantastbar und diese zeigt sich bei jedem Tanz, der von Anmut und Stolz dieser mächtigen Geschöpfe geprägt ist.

Noch ein Wort zur Gesunderhaltung: Jede sinnvolle, dosierte und systematische Gymnastizierung ist nichts anderes als Prävention.

Dies ist ein Auszug aus einem Interview, der in wenigen Worten gut beschreibt, was die Dressur für mich persönlich ist.

Das komplette Interview gibt es unter diesem Link:
https://pferdekult.de/inspiration/pferdemenschen/karolin-koehler-im-interview